Best Of Wettbewerbs

Gourmet Discovery "Best Of": Ausgewählte Produkte stehen im Fokus des renommierten Wettbewerbs!

Publié le par Ambre Huerre Paitry - mis à jour le

Die Gourmet Discovery "Best Of"-Preise zeichnen Produkte und Dienstleistungen aus, die einen deutlichen Mehrwert bieten. Es ist eine große Chance für Aussteller, die Qualität ihres Angebots zu unterstreichen.  

Der "Best Of"-Wettbewerb bietet Ausstellern die Möglichkeit, ihre Produktinnovation und ihre Marke während der Messe und auch danach langfristig hervorzuheben. Die “Best Of”-Preise werden von einer hochkarätigen Expertenjury in vier Kategorien verkostet und anschließend in vier verschiedenen Kategorien bewertet. 

Die eingereichten Produkte werden von einer Fachjury, bestehend aus renommierten deutschen Experten der Feinkostwelt, bewertet.  

Zu den Jurymitgliedern zählen:

Moderator: David Marx Freiherr von Müller

Um diese 4 Trends soll es insbesondere gehen: 

  • Next Gourmet

Next Gourmet ist ein Ehrenkodex, der sich dem Aufspüren und Bewahren von Speisen und Getränken verpflichtet, die sich einzig durch ihre offensichtliche Spitzenqualität und ihrer traditionell-handwerklichen Machart definieren. 

  • Next Vegan 

Next Vegan ist eine Bereicherung und Neuorientierung, die den Blick über den Tellerrand hinaus fordert. So entdeckt und probiert man bewusst Dinge, die man vorher vielleicht noch gar nicht kannte und nun (wieder) zu schätzen weiß. Es gibt viele Gründe sich für eine vegane Lebensweise zu entscheiden, jedoch trägt jeder Einzelne dazu bei, eine bessere Zukunft für Tiere, Mensch und Umwelt zu gestalten! 

  • Next Bio

Next Bio ist die Besinnung auf das Heimische, auf lokale bis regionale Zutaten und Erzeugnisse (durch Lebensmittelhandwerker*Innen und Produzent*innen), die im Einklang mit der Natur ihren saisonalen Weg auf unsere Teller oder in unsere Gläser finden.

  • Sci-fi Kitchen 

Next Sci-Fi Food bezeichnet völlig neuartige Speisen und Getränke, die aus dem Wunsch heraus entwickelt werden, dem Bild der Zukunft zu entsprechen. Sie werden in der Regel im Labor entwickelt und mit Hilfe neuster Technologien wie z.B. dem 3D Druck in essbare Objekte gewandelt

Mitmachen ist ganz einfach:  

  • Das Online-Anmeldeformular ausfüllen - zur Registrierung.
  • Die Teilnehmer schicken bis zum 25. Mai das zum Wettbewerb angemeldete Produkt an die Jurymitglieder. 
  • Die Jurymitglieder probieren die Produkte und beraten sich. 
  • Am 14. Juni werden die Preise im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung verliehen. 

Die Produkte werden nach den folgenden Kriterien bewertet:  

Qualität

Das Kriterium Geschmack ist zwar von Natur aus sehr subjektiv, aber es ist das erste Bewertungskriterium. Um doch so objektiv wie möglich zu sein, setzt sich die Best-of-Jury, die den Jury-Vorsitz begleitet, aus Fachleuten der Branche aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammen. Die Jury-Mitglieder werden vom Jury-Vorsitz und der Messeleitung ausgewählt werden. Der Wettbewerb zeichnet sich ebenfalls durch die ehrliche Auswahl der eingereichten Produkte und die Unabhängigkeit in Bezug auf die Bewertungen aus.  

Innovation

Angesichts des sich ständig weiterentwickelnden Marktes, des starken Wettbewerbs zwischen den Herstellern und der großen Nachfrage der Medien sind neben der Qualität auch neue Produkte gefragt. Um diese Qualität zu beurteilen, zeichnet sich die Jury durch ihr Know-How im Bereich Marktentwicklung und Trends aus, so können sie die Wirkung auf das Publikum und vor allem den Innovationscharakter des Produkts beurteilen.

Einzigartigkeit

Ein Produkt kann durch viele Faktoren, die es einzigartig machen, hervorstechen. Dieses Kriterium unterscheidet sich von dem vorhergehenden insofern, als es nicht notwendig ist, innovativ zu sein, um ein Produkt einzigartig zu machen. Es muss sich dafür durch ein Kriterium oder eine Reihe von Kriterien von der Masse abheben, die es einzigartig und auf den ersten Blick leicht identifizierbar machen.

Natürlichkeit & Nachhaltigkeit

Eine Reihe von Kriterien, die dem Wunsch der Verbraucher nach natürlichen und gesunden Lebensmitteln Rechnung tragen, und zwar sowohl bei den verwendeten Zutaten und Rohstoffen als auch bei der Wahl der Verpackung und den daraus resultierenden Umweltauswirkungen. Alle Verbraucher sind sich zunehmend der Notwendigkeit bewusst, die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten, was sich in einem stärkeren Umweltbewusstsein beim Kauf ihrer Lebensmittel zeigt.

Die Jury entscheidet hoheitlich, und diese vier Beurteilungskriterien bedürfen keiner Rechtfertigung.

Léna André
Léna André

Projektleiterin

Téléphone :+49 (0)221 / 13 05 09 – 23